National Centre of Competence in Research PlanetS
Gesellschaftsstrasse 6 | CH-3012 Bern | Switzerland
  Tel. +41 (0)31 631 32 39

CHEOPS-Start am 17. Dezember 2019

Das Weltraumteleskop CHEOPS wird voraussichtlich am Dienstag, 17. Dezember 2019 kurz vor 10 Uhr MEZ seine Reise ins All antreten. An der Universität Bern lässt sich der Start dank einer Live-Übertragung aus Kourou mitverfolgen.

Illustration des Starts der ESA-Mission Cheops, kurz nach der Trennung der vier Booster. (Bild: ESA)

«Nach über sechs Jahren intensiver Arbeit freue ich mich natürlich sehr, dass es nun endlich losgeht», sagte Willy Benz, Hauptverantwortlicher der CHEOPS-Mission und Direktor von PlanetS, an einer Medienkonferenz der Universität Bern am 5. Dezember 2019. Die Sojusträgerrakete soll am 17.12.2019 morgens um 5:54 Lokalzeit vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou, Französisch-Guayana, abheben. Zuständig für den Raketenstart ist das multinationale Unternehmen Arianespace. CHEOPS wird die Reise in den Weltraum gemeinsam mit einem Satelliten antreten, der zum italienischen Cosmo-SkyMed-Satellitenprogramm gehört. Die Trägerrakete wird zudem fünf Kleinsatelliten, sogenannte «CubeSats», an Bord haben.

Medienkonferenz an der Universität Berne, Schweiz: Thema: Die CHEOPS Mission und der bevorstehende Start des Satelliten

Willy Benz wird für den Raketenstart mit einer Schweizer Delegation nach Kourou reisen, darunter Didier Queloz, Nobelpreisträger für Physik 2019, Professor an den Universitäten Genf und Cambridge. «Natürlich sind wir nervös», sagte Willy Benz: «Ein Raketenstart ist immer ein heikler und stressvoller Moment, in dem einiges schief gehen kann. Zudem könnte beispielsweise schlechtes Wetter den geplanten Start kurz vor Weihnachten verhindern.»

Nach dem Start wird es ca. 140 Minuten dauern, bis CHEOPS die Rakete verlassen und in rund 700 km Höhe die Erde umkreisen wird. Erste Daten werden dann Anfang 2020 erwartet. Während sich das CHEOPS Mission Control Center in Madrid befindet, ist das CHEOPS Science Operations Center am Observatorium der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Genf, der zweiten Schweizer Partneruniversität des Experiments, angesiedelt. David Ehrenreich, CHEOPS-Projektwissenschaftler an der Universität Genf, sagte: «Auch ich werde erst wieder wirklich ruhig schlafen können, wenn CHEOPS seine Umlaufbahn erreicht haben wird und voll funktionstüchtig ist.»

Zum Start von CHEOPS führt die Universität Bern am 17.12.2019 von 9:15 bis 13:00 eine Veranstaltung mit Liveübertragung von Kourou durch. Experten werden erklären, was vor und nach dem Start passiert, wie das Weltraumteleskop funktioniert und was die Ziele der Mission sind.
Die Veranstaltung ist öffentlich. Programm und Anmeldung:
https://www.uniaktuell.unibe.ch/2019/cheops_launch_event/index_ger.html

Download (PDF, 510KB)

Die Universität Genf lädt ebenfalls zu einer öffentlichen Veranstaltung zum Start von CHEOPS ein: 17.12.2019, 09:00 – 12:00 an der Uni Dufour. Wissenschaftler und Ingenieure, die am Bau von CHEOPS beteiligt waren und die Satelliten-Daten auswerten werden, geben Auskunft über die Mission und den Start in Kourou.
Mehr Informationen und Anmeldung: https://www.unige.ch/public/actualites/2019/lancement-en-direct-du-satellite-cheops/

Überblick über die öffentlichen Veranstaltungen zum CHEOPS-Start: https://cheops.unibe.ch/launch/

ESA überträgt den Start live von 09:30 an auf esawebtv.esa.int

Categories: Internal Newsletter, News, Uncategorized

Comments are closed.