National Centre of Competence in Research PlanetS
Gesellschaftsstrasse 6 | CH-3012 Bern | Switzerland
  Tel. +41 (0)31 631 32 39

Der rote Planet in Bildern

50 Jahre Erforschung des Mars – öffentliche Vorträge auf Französisch

Vor fünfzig Jahren begann die Erforschung des Mars mit Raumsonden parallel zur Erforschung des Mondes. Heute ist es möglich, Bilder aufzunehmen, die das Relief der Marsoberfläche sehr präzise rekonstruieren. Dank der gesammelten Daten wissen wir, dass der rote Planet eine wärmere Vergangenheit hatte und dass es reichlich flüssiges Wasser gab.

Teil des Columbus-Kraters auf der Südhalbkugel des Mars. Helle Gesteinsschichten an den nördlichen Krater-Wänden, Terrassen und Böden wurden sukzessive erodiert. Das Bild wurde von CaSSIS am 15. Januar 2019 aufgenommen. (Bild: ESA/Roscosmos/CaSSIS, CC BY-SA 3.0 IGO)

An der Universität Bern gibt eine öffentliche Veranstaltung auf Französisch einen Überblick über vergangene, laufende und künftige Missionen zum Mars. Nicolas Mangold, stellvertretender Direktor des Labors für Planetologie und Geodynamik in Nantes, Frankreich, spricht über die Fortschritte, die dank des NASA-Rovers Curiosity erzielt wurden und über die wissenschaftlichen Erkenntnisse, die aus den Bildern der Marskamera CaSSIS an Bord der ExoMars-Sonde gewonnen werden können. CaSSIS (Colour and Stereo Surface Imaging System) wurde an der Universität Bern unter der Leitung von Nicolas Thomas entwickelt. Er und Antoine Pommerol vom Physikalischen Institut der Universität Bern führen ins Thema ein und erklären, wie die Marskamera funktioniert.

Dienstag, 19. November 2019, 18:30
Universität Bern, Exakte Wissenschaften, Auditorium 099
Sidlerstrasse 5, 3012 Bern

Mehr Informationen

Categories: External Newsletter

Comments are closed.