National Centre of Competence in Research PlanetS
Gesellschaftsstrasse 6 | CH-3012 Bern | Switzerland
  Tel. +41 (0)31 631 32 39

Verblüffende Bilder von Jupiter

Jupiters Nordpol aufgenommen von der NASA-Sonde Juno. (Bild

Jupiters Nordpol aufgenommen von der NASA-Sonde Juno. (Bild: NASA/JPL-Caltech/SwRI/MSSS)

Jupiters Südpol (Bild

Nahaufnahme der südlichen Hemisphäre von Jupiter. (Bild: NASA/JPL-Caltech/SwRI/MSSS)

Nichts, was man bisher gesehen oder abgebildet habe, sehe so aus wie der Nordpol von Jupiter. Dies sagt der wissenschaftliche Leiter der Juno-Mission, Scott Bolton vom Southwest Research Institute in San Antonio. Dort oben ist es blauer als an anderen Stellen des Planeten, und es gibt eine Menge Stürme. Wolken werfen Schatten, was darauf hindeuten könnte, dass die Wolken höher oben sind als andere Strukturen.

Infrarot-Aufnahme von Südpolarlichtern auf dem Jupiter (Bild

Die Infrarot-Aufnahme der NASA-Sonde Juno vom 27. August 2016 zeigt Südpolarlichter auf dem Jupiter (Bild: Caltech/SwRI/ASI/INAF/JIRAM)

Das Instrument „Jovian Infrared Auroral Mapper“ (JIRAM), das von der italienischen Raumfahrtagentur geliefert wurde, machte die ersten Infrarot-Nahaufnahmen des Planeten. Gemäss Alberto Adriani, dem JIRAM-Co-Verantwortlichen, zeigen diese ersten Infrarot-Bilder des Nord- und Südpols von Jupiter warme und heisse Regionen, die man nie zuvor gesehen hat. Kein anderes Instrument, weder von der Erde oder dem All aus, konnte die Südpolarlichter beobachten, die offenbar sehr hell und gut strukturiert sind. Die detailreichen Bilder werden es den Astronomen erlauben, die Morphologie und Dynamik der Polarlichter genauer zu untersuchen.

Bill Kurth von der Universität von Iowa, Co-Verantwortlicher für das Instrument „Waves“, gibt sich enthusiastisch: „Waves entdeckte die charakteristischen Emissionen der energiereichen Teilchen, welche die gewaltigen Polarlichter verursachen, die Jupiters Nordpol umkreisen.“ Laut des Astronomen sind diese Emissionen die stärksten im Sonnensystem. „Nun werden wir versuchen herauszufinden, woher die Elektronen stammen, die diese erzeugen.“

Verstehen, wie Riesenplaneten entstehen
Anflug auf Mars
Kategorien: External Newsletter, Uncategorized

Comments are closed.