National Centre of Competence in Research PlanetS
Gesellschaftsstrasse 6 | CH-3012 Bern | Switzerland
  Tel. +41 (0)31 631 32 39

Wie ein riesiges Tonstudio

Luca Malvasio von der Universität Bern (links) und Max Hunziker vom EMC-Testcenter bereiten den Test des CHEOPS-Weltraumteleskops vor. (Bild Guido Schwarz)

Mit den grossen Dämmungselementen sieht der Raum ein wenig so aus wie ein überdimensioniertes Tonstudio. Doch statt Keyboard, Gitarre, Schlagzeug und Verstärker stehen darin das Testmodell des Weltraumteleskops CHEOPS sowie einige Messgeräte.

Der abgeschirmte Raum, eine sogenannte Absorberhalle mit dem Massen 8,5 x 5 x 5,5 Metern, befindet sich im EMC-Testcenter in Regensdorf. Die Firma ist unter anderem darauf spezialisiert, Geräte auf ihre elektromagnetische Verträglichkeit zu prüfen. In wenigen Tagen werden hier die Tests abgeschlossen sein, die zeigen sollen, ob die verschiedenen elektronischen Komponenten des Teleskops richtig funktionieren und sich nicht gegenseitig stören. Dafür werden in der Absorberhalle absichtlich Störsignale in den unterschiedlichsten Frequenzen erzeugt.

Im Nebenraum sitzen die Ingenieure der Universität Bern und blicken gebannt auf den Bildschirm, auf dem permanent neue Daten angezeigt werden. In einem weiteren Fenster auf dem Screen werden die Daten in Form einer Kurve dargestellt.

Kürzlich waren weitere Gäste vor Ort: eine Journalistin und ein Fotograf der Regionalzeitung «Zürcher Unterländer». Über die Tests berichten sie mit grossem Interesse, denn kaum jemals machen Bauteile eines Weltraumteleskops in der Region Halt. Eine spannende Abwechslung also zwischen den üblichen Themen einer Regionalzeitung.

Mehr Informationen zum Testcenter: http://emc-testcenter.com/
Zum Artikel des «Zürcher Unterländers»

Michel Mayor im Video-Game
Ein Zwergstern und seine sieben Planeten
Kategorien: News

Comments are closed.