National Centre of Competence in Research PlanetS
Gesellschaftsstrasse 6 | CH-3012 Bern | Switzerland
  Tel. +41 (0)31 631 32 39

CHEOPS im Test an der Uni Bern

Das Weltraumteleskop, das Exoplaneten beobachten soll, nimmt Form an. Eine Kamera, die im Reinraum an der Universität Bern installiert wurde, zeigt, wie das CHEOPS-Team das Struktur-Modell des Instruments für Tests in der Vakuumkammer vorbereitet.

In der grossen Vakuumkammer fahren die CHEOPS-Ingenieure so genannte Temperaturzyklen: Unter Vakuum wird das Struktur-Modell (Structural and Thermal Model, kurz STM) Temperaturen von minus 60 bis plus 140 Grad ausgesetzt.

CHEOPS wird Sterne beobachten, von denen man bereits weiss, dass sie Planeten beherbergen. Diese ziehen bei ihrem Umlauf von uns aus gesehen direkt vor ihrem Mutterstern durch. Bei diesen Transiten lässt sich der Planetenradius bestimmen. Kombiniert man diesen Wert mit der Planetenmasse, die zuvor bei anderen Beobachtungen gemessen wurde, lässt sich so die mittlere Dichte des Planeten berechnen.

CHEOPS ist eine ESA-Mission, die in Zusammenarbeit mit der Schweiz realisiert wird. Das Teleskop wird unter der Leitung der Universität Bern entwickelt und gebaut, während die ESA verantwortlich ist für das Raumschiff und den Start. Die Sonde ist 280 kg schwer und wird die Erde in 650 bis 800 km Höhe umlaufen. Der Start ist für Ende 2017 geplant. Das Zentrum für die wissenschaftlichen Daten wird an der Universität Genf eingerichtet.

Mehr Informationen findet man auf der CHEOPS-Homepage: http://cheops.unibe.ch

NFS PlanetS
„Eine sehr anspruchsvolle Mission“
Kategorien: External Newsletter

Comments are closed.