National Centre of Competence in Research PlanetS
Sidlerstrasse 5 | CH-3012 Bern | Switzerland
  Tel. +41 (0)31 631 32 39

Cegla Heather, Dr.

Département d’Astronomie, Université de Genève, CHEOPS
CHEOPS Fellow
1290 Sauverny
+41 22 379 24 30

Nennen Sie uns ein persönliches Zitat oder eines einer bekannten Person (z.b. Albert Einstein), welches Sie und Ihre Arbeit/Ihr Leben beschreibt.
“Wissenschaft ist Magie, die funktioniert.” (Kurt Vonnegut, Katzenwiege)

Beschreiben Sie Ihren Beruf in einem Satz und sagen Sie uns, was das wichtigste Ziel Ihrer Arbeit ist.
Meine Aufgabe besteht darin, die Signale von Sternen und Planeten zu trennen, um in Zukunft die Entdeckung und den Nachweis von erdähnlichen, fremden Welten zu ermöglichen.

Wie sind Sie zu diesem Forschungsgebiet/Arbeitsumfeld gekommen?
Als Studentin machte ich verschiedene Praktika und fand heraus, dass mir das Studium von Exoplaneten und Doppelsternsystemen am besten gefiel. Deshalb wählte ich für die Doktorarbeit ein Projekt mit Exoplaneten. Dieses gefiel mir wirklich gut und der Rest folgte.

Welches wäre die grossartigste Entdeckung, die Sie miterleben möchten?
Da meine Forschung dazu beitragen soll, Planeten zu entdecken und deren Existenz zu bestätigen, muss ich sagen, dass die aufregendste Entdeckung der Nachweis von Leben auf einem Planeten ausserhalb unseres Sonnensystems wäre.

Sie arbeiten für den Nationalen Forschungsschwerpunkt PlanetS. Was glauben Sie wird PlanetS Ihnen ermöglichen, was ohne PlanetS nicht möglich wäre?
Der Forschungsschwerpunkt PlanetS stellt schweizweit eine grossartige Plattform zur Verfügung. So wird er dazu beitragen, dass viele fruchtbare Kollaborationen entstehen werden.

Comments are closed.