National Centre of Competence in Research PlanetS
Gesellschaftsstrasse 6 | CH-3012 Bern | Switzerland
  Tel. +41 (0)31 631 32 39

Roloff Victoria, Ms.

Physikalisches Institut, Universität Bern, Solar system remote sensing
PhD Student
3012 Bern
+41 31 631 48 56

Nennen Sie uns ein persönliches Zitat oder eines einer bekannten Person (z.b. Albert Einstein), welches Sie und Ihre Arbeit/Ihr Leben beschreibt.
„Wenn ich weiter geblickt habe, so deshalb, weil ich auf den Schultern von Riesen stehe.“ (Isaac Newton)

Beschreiben Sie Ihren Beruf in einem Satz und sagen Sie uns, was das wichtigste Ziel Ihrer Arbeit ist.
Aktuell arbeite ich an der Kalibrierung des Colour and Stereo Surface Imaging System (CaSSIS), um, wenn die Raumsonde den Mars erreicht, die Funktionalität der Kamera beschreiben und optimieren zu können.

Wie sind Sie zu diesem Forschungsgebiet/Arbeitsumfeld gekommen?
Als ich im Grundstudium Astrophysik studierte, war ich fasziniert von den Prozessen, durch die wir Beobachtungsdaten aus dem Universum gewinnen können: die häufig jahrzehntelangen Anstrengungen für Konzeption, Design, Instrumententests, Kommunikation und Datenübertragung nach dem Start. Seitdem bin ich immer im Bereich der Instrumentierung beteiligt gewesen.

Welches wäre die grossartigste Entdeckung, die Sie miterleben möchten?
Die Entdeckung von vergangenem oder gegenwärtigem Leben in unserem Sonnensystem wäre grossartig.

Sie arbeiten für den Nationalen Forschungsschwerpunkt PlanetS. Was glauben Sie wird PlanetS Ihnen ermöglichen, was ohne PlanetS nicht möglich wäre?
Ich arbeite an der Fernerkundung von Planeten, gleichzeitig bin ich offen für Fragen nach Entstehung und Entwicklung von Planeten und Exoplaneten. Die Arbeit im NFS PlanetS ermöglicht mir volle Einsicht in zahlreiche Bereiche der Planetenforschung, sie fördert geplante und spontane Zusammenarbeit und führt somit zu einer enorm erweiterten Arbeitsumgebung.

Comments are closed.